FRAGEBOGEN ERNÄHRUNG

Dieser Fragebogen dient zur Aufnahme Deiner Ernährungssituation. 

Im Folgenden findest Du einige allgemeine Fragen und Aussagen zu Deinen Ernährungsgewohnheiten. Bitte beantworte die Fragen und Aussagen so, wie es Deinem persönlichen Empfinden nach zum aktuellen Zeitpunkt auf Dich zutrifft. Bitte antworte so spontan wie möglich. Es gibt keine richtigen und keine falschen Antworten. Für eine aussagekräftige Bewertung ist es wichtig, das Du möglichst alle Fragen und Aussagen beantwortest.

Ich dachte darauf, was ich esse
Die meiste Zeit habe ich Lust auf gesunde Lebensmittel
Ich erlaube mir, das zu essen, worauf ich Lust habe
Bei den übrigen Lebensmitteln kenne ich ungefähr den Kaloriengehalt
Ich kaufe regelmäßig kalorienarme Lebensmittel ein
Ich habe verbotene Lebensmittel, die ich mir nicht erlaube zu essen
Ich verlasse mich darauf, das mein Hungergefühl mir sagt, wann ich essen soll
Ich vertraue darauf, daß mein Körper mir sagt, wann ich aufhören soll zu essen
Ich halte mich beim Essen bewußt zurück, um nicht zuzunehmen
Ich zähle Kalorien, um mein Gewicht unter Kontrolle zu halten
Ich achte sehr auf meine Figur
Ich würde meine Lebensweise ändern, wenn ich eine Gewichtsveränderung von 2,5 kg feststellen würde
Ich fühle mich oftmals nicht besonders Leistungsfährig
Wie oft hast Du schon Diäten gemacht?
Lag bereits in der Kindheit eine Eßstörung bei Dir vor?

0= überhaupt nicht einschränkend

10= sehr stark einschränkend

Wie oft machst Du Dir am Tag Gedanken über das Thema Ernährung?
Ich esse für gewöhnlich zu viel, wenn ich in Gesellschaft bin
Wenn ich mal mit dem Essen angefangen habe, kann ich manchmal nicht mehr aufhören
Häufig höre ich auf zu essen, obwohl ich noch garnicht satt bin
Da ich ständig Appetit habe, fällt es mir schwer mit dem Essen aufzuhören, bevor ich satt bin
Manchmal verschlinge ich das Essen, obwohl ich nicht hungrig bin
Morgens halte ich noch Diät, aber durch die Tagesereignisse, bin ich am Abend so weit, das ich wieder esse was ich will. Ich nehme mir dann vor, ab morgen standhaft zu bleiben
Ich ertappe mich beim Essen, wenn ich emotional aufgewühlt bin (z.B. ängstlich, deprimiert, traurig etc) auch wenn ich körperlich nicht hungrig bin
Ich ertappe mich beim Essen, wenn ich gestresst bin, auch wenn ich garnicht hungrig bin
Ich achte sehr auf meine Figur
Ich zähle Kalorien, um mein Gewicht unter Kontrolle zu halten
Ich würde meine Lebensweise ändern, wenn ich eine Gewichtsveränderung von 2,5 kg feststellen würde
Ich fühle mich oftmals nicht besonders Leistungsfährig
Wie oft hast Du schon Diäten gemacht?
Lag bereits in der Kindheit eine Eßstörung bei Dir vor?

0= überhaupt nicht einschränkend

10= sehr stark einschränkend

Wie oft machst Du Dir am Tag Gedanken über das Thema Ernährung?
Ich esse für gewöhnlich zu viel, wenn ich in Gesellschaft bin
Wenn ich mal mit dem Essen angefangen habe, kann ich manchmal nicht mehr aufhören
Häufig höre ich auf zu essen, obwohl ich noch garnicht satt bin
Da ich ständig Appetit habe, fällt es mir schwer mit dem Essen aufzuhören, bevor ich satt bin
Manchmal verschlinge ich das Essen, obwohl ich nicht hungrig bin
Morgens halte ich noch Diät, aber durch die Tagesereignisse, bin ich am Abend so weit, das ich wieder esse was ich will. Ich nehme mir dann vor, ab morgen standhaft zu bleiben
Ich ertappe mich beim Essen, wenn ich emotional aufgewühlt bin (z.B. ängstlich, deprimiert, traurig etc) auch wenn ich körperlich nicht hungrig bin
Ich ertappe mich beim Essen, wenn ich gestresst bin, auch wenn ich garnicht hungrig bin
Geschlecht *

Mit der Eingabe deiner Email trägst Du dich kostenlos in unseren VIP Newsletter ein. Du bestätigst die Informationen zum Datenschutz insbesondere nach §13 DSVGO zur Kenntnis genommen zu haben. Es gelten unsere Informationsvertragsbedingungen. Du kannst Dich jederzeit über einen Link in jeder Mail aus unserem VIP Newsletter abmelden.